Forum Jobline

Nachholen von Schulabschlüssen: Das Abitur

nachholen-von-schulabschluessen-das-abitur-1

Die beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten hängen hierzulande sehr stark von der schulischen Vorbildung ab. Ohne Abitur beispielsweise bleibt der Weg zu vielen interessanten Berufen verschlossen. Zudem ist das Abitur Grundvoraussetzung, um an einer Universität studieren zu können. Doch wer seine schulische Laufbahn nicht mit der allgemeinen Hochschulreife beendet hat, besitzt trotzdem noch viele verschiedene Möglichkeiten, das Abitur nachzuholen.

Der erste Bildungsweg

Wer sein Abitur nachholen möchte, der denkt vermutlich zunächst an die Möglichkeiten des 2. Bildungsweges. Dabei besteht unter bestimmten Voraussetzungen auch die Option, das Abitur durch Besuch der gymnasialen Oberstufe zu erlangen. Dieser Weg steht allen Personen bis zu 21 Jahren offen, welche über die mittlere Reife verfügen.

Neben staatlichen Schulen bieten darüber hinaus auch Privatschulen das Nachholen des Abiturs an. Der Vorteil dabei ist, dass durch kleinere Klassen eine oftmals bessere Betreuung ermöglicht wird. So lässt sich das Abitur unter Umständen innerhalb nur eines Jahres nachholen. Interessenten sollten sich vorab jedoch genau informieren, inwieweit die abgelegte Prüfung staatlich anerkannt wird.

Das Abitur auf dem 2. Bildungsweg

Auf dem 2. Bildungsweg lassen sich generell sämtliche Schulabschlüsse nachholen. Die angebotenen Kurse sind hier speziell auf Berufstätige zugeschnitten und finden in der Regel abends sowie am Wochenende statt. Je nach Bundesland müssen jedoch auch für das Abitur im 2. Bildungsweg gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Während in einigen Bundesländern die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht ausreicht, wird in anderen die mittlere Reife vorausgesetzt. In vielen Fällen wird allerdings auch eine abgeschlossene Ausbildung oder eine entsprechende Berufsausbildung als Alternative anerkannt.

Abitur per Fernschule

Fernschulen bieten den Vorteil, dass Schüler sich die Lernzeit völlig frei einteilen können. Je nach Vorbildung kann das Abitur hier in 30 bis 42 Monaten nachgeholt werden. Schüler erhalten das Lernmaterial per Post zugesendet, arbeiten dieses durch und senden die gelösten Aufgaben an die Fernschule zurück. Bei den meisten Fernschulen kann die Regelstudienzeit übrigens kostenlos um 6 oder 12 Monate überschritten werden.

Nachteile der Fernschule sind die zumeist recht hohen Kosten. Weitere Informationen zum Abitur per Fernstudium finden sich beispielsweise auf der Webseite von Homestudent.

Fächerkombination berücksichtigen

Bei der Entscheidung für eine bestimmte Schulform spielt in jedem Fall auch die gewünschte Fächerkombination eine wichtige Rolle. Nicht überall werden nämlich die entsprechenden Fächer auch angeboten.

Falls später ein bestimmtes Studium absolviert werden soll, kommt eventuell auch die Fachhochschulreife als Alternative zum Abitur infrage. Das Abitur bietet jedoch den deutlichen Vorteil, dass man sich damit alle Türen offenhält. Während der Qualifizierungsphase wählen Schüler die für sie passenden Leistungskurse aus. Welche Leistungskurse hier genau zur Verfügung stehen, hängt jedoch stets von der jeweiligen Schule ab.