Forum Jobline

Wie hilfreich ist die Bundesagentur für Arbeit bei der Stellensuche wirklich?

wie-hilfreich-ist-die-bundesagentur-fuer-arbeit-bei-der-stellensuche-wirklich-1

Menschen, die unverschuldet arbeitslos geworden sind und sich mit der Arbeitsagentur auseinandersetzen müssen, sind nicht zu beneiden. Meist sind die Sachbearbeiter bei der Vielzahl der Arbeitssuchenden überlastet und können somit nicht den einzelnen Arbeitssuchenden individuell betreuen. Dazu muss aber auch gesagt werden, dass die Sachbearbeiter ihr Möglichstes machen, um die Arbeitslosen wieder in Lohn und Brot zu bringen.

Arbeitslosigkeit sollte man nicht aussitzen

Um schnell wieder Arbeit zu finden, muss sich der Arbeitslose in der Regel selbst bemühen. Von der Arbeitsagentur erhält der Arbeitssuchende Stellenangebote, auf die er sich bewerben muss. Wer immer auf dem aktuellen Stand der offenen Stellen sein möchte, bedient sich des Internets, in dem die Arbeitssuchenden aktuelle Stellenangebote online finden können. Auch in den Arbeitsagenturen können Arbeitssuchende während der Öffnungszeiten an den dort vorhandenen Computern nach Arbeitsplätzen suchen, Angebot ausdrucken und auch über die Arbeitsagentur Bewerbungen verschicken. Damit haben auch diejenigen eine gute Chance, sich schnell bewerben zu können, die privat nicht über einen Internetanschluss verfügen.

Der Internetauftritt der Bundesagentur für Arbeit

Wer arbeitslos geworden ist, sollte sich aktiv um einen Arbeitsplatz bemühen. Die Bundesagentur für Arbeit hat auf ihrem Internetauftritt eine Stellenbörse eingerichtet, in der die offenen Stellen, die bei der Arbeitsagentur von den Unternehmen gemeldet wurden, nach Suchbegriffen gelistet sind. Mit einer erweiterten Suchfunktion können detaillierte Arbeitsplatzwünsche eingegeben werden. Damit können im Jobportal der Arbeitsagentur auch Arbeitsplatzwünsche eingegeben werden, die in anderen Portalen nicht möglich sind. Bei der Jobbörse der Arbeitsagentur kann z. B. nach Schichtarbeit, Nachtarbeit oder Heimarbeit gesucht werden.

Arbeitssuchende können auch ihr Bewerberprofil in der Jobbörse eingeben und haben so die Möglichkeit, dass sie von Unternehmen gefunden werden. Deutschland ist bewohnt von einer Vielzahl verschiedener Nationalitäten. Diesen Menschen wird die Jobbörse ebenfalls gerecht, denn der Bewerber kann sich in sechs Sprachen durch die Jobbörse bewegen. Erst wenn das Stellenangebot angeklickt ist, ist es notwendig die deutsche Sprache zu verstehen, bzw. Kenntnisse darin zu haben.