Forum Jobline

Sicherheitskleidung zum Schutz vor Gefahren am Arbeitsplatz

sicherheitskleidung-zum-schutz-vor-gefahren-am-arbeitsplatz-1

In vielen Arbeitsbereichen ist es Vorschrift, dass die Arbeitnehmer spezielle Arbeitskleidung tragen, während sie für den Betrieb oder das Unternehmen im Einsatz sind. Bankangestellte beispielsweise müssen sich klassisch kleiden, d. h., hier ist das Tragen von Anzügen, Röcken, Hemden und Blusen Pflicht. Und auch wer als Mediziner im Krankenhaus arbeitet, kommt nicht umhin, das OP-Hemd, den weißen Kittel und eine entsprechende Kopfbedeckung zu tragen. Außerdem soll mit einer Arbeitskleidung häufig die Betriebszugehörigkeit verdeutlicht werden, sodass sich die Arbeitnehmer diesbezüglich anpassen müssen.

Doch die Kleidung, die am Arbeitsplatz getragen werden muss, hat vielfach noch ganz andere Funktionen. Gerade im handwerklichen Bereich dient sie nämlich dem Schutz des Arbeitnehmers.

Auf der Baustelle muss entsprechende Kleidung getragen werden

Wer in einem Handwerksbetrieb tätig ist, für den ist es nichts Neues, dass er sich so kleiden muss, dass ein Schutz für die eigene Gesundheit gewährleistet werden kann. Wer als Handwerker auf einer Baustelle arbeitet, für den ist das Tragen von Bauhelm und „Blaumann“ nahezu unumgänglich. Und auch das Thema Sicherheitsschuhe darf keinesfalls außer Acht gelassen werden, denn gerade auf der Baustelle oder im Betrieb kommt es häufig zu Verletzungen durch heruntergefallene Gegenstände. Trägt der Arbeitnehmer hier kein entsprechendes Schuhwerk, so riskiert er Knochenbrüche und Schlimmeres.

Das Tragen von Sicherheitskleidung wird in der Regel von der Unternehmensführung vorgegeben. Der Arbeitnehmer darf und sollte nicht selbst entscheiden, ob er Sicherheitskleidung tragen möchte, bzw. welche er auswählt. Kommt es zu betrieblichen Unfällen und stellt sich dann heraus, dass die Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten wurden, so macht sich das Unternehmen strafbar.

Natürlich sollte es vor allem dem Arbeitnehmer darum gehen, dass er zu jeder Zeit sicher gekleidet für sein Unternehmen arbeitet. Kommt es nämlich zu Unfällen am Arbeitsplatz, so können die gesundheitlichen Folgen gravierend, wenn nicht gar lebensbedrohlich, sein. Mit dem Tragen von Sicherheitskleidung gibt es zwar keinen Schutz vor Unfällen, jedoch sind die gesundheitlichen Folgen häufig deutlich geringer als ohne.

Bildquelle: christoph_bellin; flickr