Forum Jobline

Leben und arbeiten in Leipzig

leben-und-arbeiten-in-leipzig-1

Leipzig gehört zu den deutschen Städten mit wachsender Bevölkerung. Dies liegt unter anderem an den im Vergleich zu anderen Städten stabilen Mieten. Gleichzeitig bietet Leipzig eine hohe Lebensqualität mit historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und zahlreichen grünen Oasen. Bestes Beispiel ist der Auenwald, eine in Europa einmalige Park- und Auenlandschaft mit einer Fläche von mehr als 1.800 ha. Auch was die Wirtschaft angeht, hat Leipzig in den letzten Jahren deutlich aufgeholt, auch wenn es in diesem Bereich noch einigen Nachholbedarf gibt. 

Leipzig ist übersichtlich

Trotz der mehr als 500.000 Einwohner hat sich Leipzig ein eher kleinstädtisches Flair bewahrt. Das pulsierende Leben spielt sich in erster Linie innerhalb der Innenstadt ab, die durch einen Straßenring eingegrenzt wird. Hier tummeln sich auch die meisten Touristen. Vor allem während der Sommermonate zieht es zahlreiche in- und ausländische Besucher nach Leipzig.

Stabile Mieten trotz wachsender Bevölkerung

Die steigenden Bevölkerungszahlen haben bisher noch keine allzu negativen Auswirkungen Dies liegt unter anderem an den nach wie vor vorhandenen Wohnraumreserven. Allerdings müssen die Mieten auch in Leipzig differenziert betrachtet werden. In besonders beliebten Vierteln wie Plagwitz und Schleußig sind die Mieten im Vergleich zum Vorjahr um rund 15 Prozent gestiegen. Mit 6,20 Euro im Schnitt liegen diese im Vergleich zu anderen Städten wie Berlin jedoch immer noch recht günstig. Mit 6,70 Euro pro Quadratmeter sind die Mieten um Zentrum-Ost derzeit am höchsten. Besonders günstig lebt es sich in Grünau oder Schönefeld-Volkmarsdorf mit Mietpreisen zwischen 4,30 und 4,70 Euro pro Quadratmeter.

Arbeitsmarkt ist ausbaufähig

Die Arbeitslosenquote ist in Leipzig bereits seit einiger Zeit rückläufig und lag im Oktober 2013 bei 10,3 Prozent. In den vergangenen Jahren haben sich gleich mehrere große Firmen, wie BMW, Volkswagen oder DHL, hier niedergelassen. Dies liegt unter anderem an der guten Infrastruktur mit dem Flughafen Halle/Leipzig in unmittelbarer Nähe. Dazu ist die Stadt sehr gut an das europäische Straßen- und Schienennetz angebunden. Trotz einer langfristig ausgelegten Beschäftigungsstrategie war die Zahl der offenen Stellen in letzter Zeit etwas rückläufig. Bedarf besteht insbesondere in den Bereichen Pharmazie, Banken, Automobil oder Lebensmittel. Dazu werden auch Fachkräfte im Maschinenbau und der Elektrotechnik händeringend gesucht.

Studieren in Leipzig

Leipzig beherbergt die zweitälteste Universität Deutschland. Derzeit studieren hier rund 28.000 Studenten. Neben Kunst und Wirtschaft gibt es auch ein großes Studienangebot im Bereich Telekommunikation mit einer eigenen Fachhochschule. WG-Zimmer gibt es in Leipzig bereits zu Preisen zwischen 150 und 200 Euro. Dazu locken auch das vielfältige Freizeitangebot und das ausgiebige Nachtleben zahlreiche Studenten in die Stadt. Einziges Manko sind die relativ geringen Löhne für Studentenjobs. Im Schnitt liegen die Stundenlöhne zwischen 5 und 6 Euro.