Forum Jobline

E-Recruiting: Personalbeschaffung durch den Einsatz elektronischer Medien

e-recruiting-personalbeschaffung-durch-den-einsatz-elektronischer-medien-1

Damit ein Unternehmen auf lange Sicht erfolgreich am Markt agieren und bestehen kann, ist es in der Regel auch an hoch qualifizierten Mitarbeitern interessiert. So sollte das Betriebsklima nicht nur innerhalb des Unternehmens stimmen, auch nach außen müssen die eigenen Produkte und Dienstleistungen entsprechend beworben werden.

Um jedoch effiziente Unternehmenswerbung zu betreiben, wird immer häufiger das Internet herangezogen. Zudem bieten soziale Netzwerke und die eigene Firmenwebseite gute Möglichkeiten, um sich selbst darzustellen. Kunden und Bewerber bleiben immer auf dem aktuellen Stand und haben dank Social Media darüber hinaus die Möglichkeit, sich zu äußern und mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten.

Auch in Zeiten des Fachkräftemangels in Deutschland ist das Internet immer wichtiger geworden. So nutzen mittlerweile zahlreiche Arbeitgeber vor allem die modernen Medien, um neue Mitarbeiter zu werben.

Stellenbörsen und soziale Netzwerke

Jeder Arbeitgeber, der Fachkräfte sucht, hat zum einen die Möglichkeit, in sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Xing, auf sich aufmerksam zu machen. Derartige Portale bieten verschiedene Optionen für eine aussagekräftige Unternehmensdarstellung. Auch offene Stellen lassen sich online auf sozialen Netzwerken ausschreiben. Natürlich ist in diesem Zusammenhang zu beachten, dass das Anforderungsprofil an den Bewerber möglichst viele Informationen enthält. Nur so kann das Unternehmen herausfinden, ob die Zielgruppe wirklich die richtige ist. Eine zweite Möglichkeit stellen Stellenbörsen dar. Stellenanzeigen können immer auf den aktuellsten Stand gehalten werden und auch hier hat das Unternehmen die Möglichkeit, sich und seine Angebote umfassend vorzustellen. Der Bewerber kann nicht nur ein umfangreiches Profil über seine Fertigkeiten und Kenntnisse anlegen, er kann auch aus vielen offenen Stellen wählen und sich direkt online bewerben. Zwar ersetzen Onlinebewerbungen nicht das Vorstellungsgespräch und auch empfiehlt es sich, einen Blick auf die Bewerbungsunterlagen zu werfen, das Unternehmen kann bei der Personalbeschaffung mit Unterstützung der modernen Medien jedoch jede Menge Zeit und Kosten sparen.

Personalbeschaffung dank intelligenter Software

Äußerst innovativ arbeiten mittlerweile auch zahlreiche Softwareunternehmen, wenn es darum geht, ihren Kunden Tools für das Mitarbeiterrecruiting zu offerieren. Das in Berlin ansässige Unternehmen Softgarden beispielsweise wurde im Jahre 2001 von zwei damaligen Studenten gegründet. Diese sahen sich zum Ende ihres Studiums der schwierigen Aufgabe gegenüber, in Arbeit zu kommen. Deshalb kamen sie auf die Idee eine Software zu entwickeln, die Unternehmen und Arbeitsuchende zusammenbringt. Das Unternehmen Softgarden entwickelte eine Software gezielt für das Bewerbungsmanagement. Diese funktioniert webbasiert, sodass von überall auf der Welt darauf zugegriffen werden kann. Das E-Recruiting gestaltet sich effizienter und kostengünstiger und die Bewerbungsmanagement Software kann in der Cloud 30 Tage kostenlos getestet werden. Unternehmen können hier ihre Stellen ausschreiben und Bewerber können sich darauf bewerben.

Auf der Webseite des Unternehmens Softgarden kann jeder Interessent übrigens schnell nachlesen, welche erfolgreichen Geschäftsbeziehungen aufgrund dieser intelligenten Software bereits entstanden sind.