Forum Jobline

Duales Studium keine Kosten für die Eltern?

duales-studium-keine-kosten-fuer-die-eltern-1

Ist von einem Dualen Studium die Rede, dann ist hiermit ein Ausbildungssystem gemeint, welches ein Hochschulstudium mit integrierten Praxisblöcken bezeichnet. Von den herkömmlichen Studiengängen unterscheidet sich ein duales Studium dahin gehend, dass hierbei explizit nicht nur die Theorie im Vordergrund steht sondern vielmehr die praktischen Anwendungen, die der Student in den jeweiligen Betrieben sammeln kann.

System des dualen Studiums

Das Duale Studium unterteilt sich in vier unterschiedliche Bereiche, wobei es sich zum einen um ein berufsbegleitendes Studium handeln kann, zum anderen aber auch um ein ausbildungsintegriertes Studium, um ein praxisintegriertes Studium oder um ein berufsintegriertes Studium. In einigen Fällen werden die dualen Studiengänge auch triales Studium genannt, da hier, neben der Berufsausbildung, gleich auch beispielsweise der Meisterbrief erworben werden kann.

Die Zahlung von Gehältern während eines dualen Studiums sichert den Lebensunterhalt. Wer ein duales Studium anstrebt, der hat neben der hochwertigen Ausbildung immer auch noch andere Vorteile, die sich vor allem im finanziellen Bereich erkennbar machen. Bei einem dualen Studium erhält der Student nämlich Lohn oder Gehalt. Das ist besonders für die Eltern der Studenten sehr ansprechend, müssen sie doch bei den üblichen Studiengängen meist erheblich zum Lebensunterhalt der Kinder beisteuern.

Die Vergütung, die ein Student mit dualem Studiengang erhält, ist vergleichbar mit der regulären Ausbildungsvergütung des Berufszweiges. Ob der Student mit diesem Lohn oder Gehalt seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten kann, hängt jedoch von vielen anderen Faktoren ab. Wurde beispielsweise eine eigene Wohnung bezogen, so müssen die Eltern wahrscheinlich ein Teil zum Unterhalt beisteuern und ihre Ersparnisse unter Umständen angreifen. Wohnt der Student hingegen noch im Elternhaus, so ist dies häufig nicht erforderlich.