Forum Jobline

Berufsinformation: Der Offsetdrucker

berufsinformation-der-offsetdrucker-1

Offsetdrucker arbeiten vor allem in Unternehmen, die mit Flachdruck arbeiten. Zeitungen, Prospekte und Werbeplakate werden auf diese Weise hergestellt und auch Hersteller von Kartonagen mit Aufdruck beschäftigen Offsetdrucker. Die Aufgaben in diesem Beruf sind abwechslungsreich und vielfältig, denn der ausgelernte Offsetdrucker bedient und wartet nicht nur die Maschinen, sondern er leistet auch kreative Arbeit.

Die Tätigkeiten

Die Druckformen für den Bogen- oder Rollendruck werden vom Offsetdrucker gestaltet und er legt auch fest, wie Bilder und Text angeordnet werden. Papier und sonstiges Material stellt er selbstständig zusammen und dann wird die Maschine mit den passenden Farben gefüllt und für den Druck eingestellt. So wie Zuhause die Brother Tintenpatronen gewechselt werden müssen, wenn das Druckergebnis nicht mehr optimal ausfällt, muss auch der Offsetdrucker dafür sorgen, dass die Qualität seiner Arbeit stimmt. Ein Probedruck zeigt, ob das gewünschte Ergebnis erzielt werden kann und erst dann geht es an den eigentlichen Druck von Prospekt oder Zeitung. Während des Druckvorgangs müssen die Maschinen überwacht werden und auch diese Aufgabe fällt unter den Tätigkeitsbereich eines Offsetdruckers. Zu den Anforderungen in diesem Beruf gehören neben logischem Denken auch ein Faible für Genauigkeit, PC-Kenntnisse und eine gut ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit.

Der Verdienst

Während der Ausbildung erhält ein angehender Offsetdrucker um die 400.- Euro im ersten Jahr. Nach einer erfolgreichen Lehre, die drei Jahre dauert, kann ein Bruttogehalt von etwa 2500.- Euro erzielt werden, wobei Arbeitsregion und die Größe des Arbeitgebers über die genauen Konditionen entscheiden. Individuelle Lohn- und Gehaltsverhandlungen sind in der Branche durchaus üblich und wer zuverlässig und selbstständig arbeiten kann, hat gute Chancen auf mehr als 15.- Euro die Stunde.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Für ausgelernte Offsetdrucker öffnen sich verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Techniker, Ingenieur oder auch ein Meisterbrief können erlangt werden und dadurch verändert sich nicht nur das Gehalt, sondern auch die Einsatzmöglichkeiten werden erheblich erweitert. Als Industriemeister für Digital und Printmedien oder als Medienfachwirt vergrößert sich das Tätigkeitsfeld um viele weitere Aufgaben und so ist der Beruf des Offsetdruckers eine gute Ausgangslage für ein berufliches Vorankommen.