Forum Jobline

Jobsuche im Wandel der Zeit – umziehen für den neuen Job

jobsuche-im-wandel-der-zeit-umziehen-fuer-den-neuen-job-1

Nach dem Verlust des Arbeitsplatzes ist es wichtig, möglichst schnell wieder eine neue Anstellung zu finden. Gerade Personen, die in strukturschwächeren Gebieten wohnen, müssen die Jobsuche auf andere Regionen ausweiten. Auch wer in seinem Beruf Karriere machen möchte, muss für den neuen Traumjob oftmals einen Umzug in Kauf nehmen. Dabei fällt es jüngeren Menschen zumeist leichter, für einen neuen Job auch den Wohnort zu wechseln. Wer dagegen eine Familie mit Kindern hat, für den fällt der Aufwand um einiges größer aus. Neben der Wohnungssuche muss zusätzlich noch nach einer passenden Schule gesucht werden, was gerade bei einem Wechsel des Bundeslandes nicht immer ganz einfach ist.

Tipps für die Wohnungssuche

Wer aus beruflichen Gründen umziehen muss, der kann die hierfür anfallenden Kosten zum großen Teil steuerlich geltend machen. Hierunter fallen nicht nur die Aufwendungen für den Spediteur, sondern stets auch der Nachhilfeunterricht für die Kinder, die Kosten für einen Makler sowie für dringend benötigte Anschaffungen. Bevor man sich jedoch mit den Bewerbungen für eine neue Stelle beschäftigt, gilt es zunächst den Wohnungsmarkt der jeweiligen Region in Augenschein zu nehmen. Gerade in deutschten Großstädten sind die Mieten in den letzten Jahren zum Teil deutlich gestiegen. Über die verschiedenen Onlineportale lässt sich allerdings relativ schnell einen Überblick über den verfügbaren Wohnraum und über die jeweilige Höhe der Mieten erstellen. Natürlich sollte sich ein berufsbedingter Umzug auch finanziell lohnen. Deshalb ist es wichtig, das mögliche Einkommen mit den Lebenshaltungskosten zu vergleichen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Entlohnung für den neuen Job zwar höher ist, die Miete diese Differenz jedoch sprichwörtlich wieder auffrisst. In vielen Fällen ist auch der neue Arbeitgeber bei der Wohnungssuche behilflich. Wer bei der Bewerbung um eine Wohnung eine Referenz seines Arbeitgebers vorweisen kann, der ist gegenüber den Mitbewerbern in der Regel im Vorteil. In jedem Fall sollte für den Umzug in die neue Stadt aber stets ausreichend Zeit eingeplant werden. Vielfach entscheiden sich Arbeitssuchende spontan für eine neue Stelle und unterschätzen den Aufwand, den ein solcher Umzug mit sich bringt.