Forum Jobline

Jobs rund um die braune Bohne – der Kaffeemarkt boomt

jobs-rund-um-die-braune-bohne-der-kaffeemarkt-boomt-1

Einen guten Job zu bekommen, grenzt häufig an ein Wunder. Viele Arbeit suchende müssen unzählige Bewerbungen versenden, bevor sie dann endlich in einem Unternehmen Fuß fassen dürfen. Doch auch das bedeutet noch lange nicht, dass sich der Arbeitnehmer von nun an entspannt zurücklehnen kann – im Gegenteil! Die meisten der heutzutage ausgegeben Arbeitsverträge sind Zeitverträge, d. h., ist die vertraglich fixierte Zeit abgelaufen, droht unter Umständen die nächste Arbeitslosigkeit.

Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Job dort zu suchen, wo es einerseits Fachkräftemangel gibt und wo der Geschäftsgegenstand so ist, dass in absehbarer Zeit keine Absatzprobleme der produzierten Waren zu erwarten sind. Hier ist vor allem die Kaffeeindustrie zu nennen. Bereits seit Jahrzehnten gehört Kaffee zu einem der beliebtesten Getränke der Deutschen – und dies wird sich vermutlich auch nicht ändern.

Jobs in Kaffeeröstereien

Die Jobs rund um den Kaffeemarkt sind sehr vielfältig, sodass hier jeder den für sich passenden Arbeitsplatz finden kann. Und da die Deutschen jährlich rund 150 Liter pro Person trinken, handelt es sich dabei um Arbeitsplätze, die als extrem krisensicher zu bewerten sind.

Wer eine Ausbildung als Groß- und Einzelhandelskaufmann absolviert hat, kann beispielsweise im Bereich des Rohkaffeehandels tätig werden. Importeure und Makler für Rohkaffee erwirtschaften in der Regel lukrative Einkommen. Ihnen obliegt es auch, die gelieferten Bohnenproben auf Qualität und Geschmack zu prüfen.

Darüber hinaus gibt es besonders im norddeutschen Raum zahlreiche Kaffeeröstereien, die immer wieder Mitarbeiter suchen.

Wem dies alles zu simpel erscheint, der hat die Möglichkeit, die Kaffeeproduktion und Vermarktung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten anzugehen. In Hamburg beispielsweise lässt sich das Coffeemanagement studieren – unter Kooperation mit dem Deutschen Kaffeeverband.

Jobs bei Kaffee Partner

Auch das Unternehmen Kaffee Partner schreibt immer wieder Stellen aus. So werden Mitarbeiter beispielsweise für den Innendienst, für den Vertrieb und für den technischen Bereich gesucht. Das Unternehmen stellt darüber hinaus zahlreiche Ausbildungsplätze zur Verfügung, sodass schon Schulabgänger in die Kaffeebranche einsteigen können. Wer noch keine Kaffee Partner Erfahrung hat, kann sich auf der Webseite des Unternehmens informieren. Hier werden stets auch alle Vakanzen gelistet.

Marketingexperten der Kaffeebranche

Liegen die persönlichen Qualitäten eher im Marketing, so ist der Weg in die Kaffeebranche ebenfalls richtig. Zwar braucht der Kaffee-Kunde nicht grundsätzlich zum Kauf von Kaffee überredet werden, jedoch gibt es mittlerweile derart viele Sorten, dass Marketingstrategien unerlässlich geworden sind.

Experten für Werbung werden somit also auch überall da gesucht, wo spezielle Kaffeeprodukte oder neue Importe am Markt eingeführt werden sollen.

Bildquelle: pixabay.com; Public Domain CC0