Forum Jobline

Jobbörsen richtig nutzen – Ratgeber

jobboersen-richtig-nutzen-ratgeber-1

Jobbörsen im Netz sind wahre Fundgruben, doch sie müssen richtig gefüttert werden, damit möglichst viele interessante Treffer angezeigt werden können. Daher muss die Suche nach einer neuen Arbeitsstelle mit ihnen ein wenig anders gestaltet werden, als die Suche nach Produkten in Shops oder mit Metasuchmaschinen.

Mehr Treffer generieren mit weniger Angaben

Normalerweise erhalten Nutzer einer Suchmaschine bessere Treffer, wenn sie möglichst genaue Angaben machen können. Bei einer Jobbörse allerdings ist weniger mehr, denn schon durch die Eingabe der Postleitzahl werden in der Regel die ersten Treffer generiert. Hier wird dann allerdings alles durcheinander gelistet und wer nach einer Anstellung sucht, die seiner Qualifikation entspricht, muss zusätzlich eine Branche oder die Berufsbezeichnung eingeben. Anhand dieser beiden Grundangaben liefern die Jobbörsen in Sekundenschnelle freie Stellen in der Region. Noch genauer geht es meist mit der Detailsuche.

Die Detailsuche

Wer einen Job in einem bestimmten Umkreis sucht und nur neu eingestellte Anzeigen sehen möchte, nutzt die Detailsuche. Sie wird auch als erweiterte Suche bezeichnet und ist meist ein kleiner Button neben den großen Eingabefenstern. Mit einem Klick öffnet sich ein neues Fenster und darin lassen sich verschiedene Angaben machen. Neben Wörtern im Titel der Anzeige kann auch gezielt nach Wortgruppen gesucht werden und natürlich lassen sich auch bestimmte Begriffe ausschließen. Je mehr Angaben gemacht werden, desto gezielter kann die Suchmaschine relevante Treffer finden und listen. Allerdings gehen durch den Ausschluss bestimmter Begriffe auch Treffer verloren, die eventuell interessant sein könnten und daher sollte mehr als eine Suchanfrage gestellt werden. Viele Jobbörsen durchsuchen nicht nur die eigene Datenbank, sondern bieten die Suche nach freien Stellen auf allen Webseiten oder sämtlichen Jobbörsen an und Karrierewebseiten lassen sich ebenfalls mit in die Suche nach einem neuen Job einbinden. Auf Jobboerse.de ist zusätzlich die Suche nach freien Stellen in bestimmten Unternehmen in ganz Deutschland möglich und so steht der Karriere nichts mehr im Weg.

So bewerben Sie sich richtig auf Anzeigen in Jobbörsen

Wurden mehrere Stellenangebote mit den Jobbörsen herausgefiltert, geht es an die Bewerbung. Häufig hängen die Unternehmen einen Link an, über den Bewerbungen erfolgen sollen, aber auch Postadressen oder Telefonnummern werden angegeben. Dank moderner Kontaktformulare lassen sich Lebenslauf und andere Bewerbungsunterlagen im PDF-Format an den potenziellen Arbeitgeber senden und hier spielt auch die Absendeadresse eine große Rolle. Sie sollte möglichst seriös sein und keine Phantasienamen wie Heartbreaker23 enthalten. Ein lückenloser Lebenslauf ist auch bei einer Onlinebewerbung wichtig und auch das elektronische Anschreiben sollte nach den Regeln für Bewerbungsschreiben verfasst werden. In jedem Fall muss die Anzeige des Unternehmens komplett gelesen werden und wenn ein Wunsch bezüglich des Bewerbungsweges geäußert wird, sollten Bewerber sich auch danach richten. Bewerbungen die auf anderen, unerwünschten Wegen zum Unternehmen gelangen, werden gern vorab aussortiert und so vergibt man eine gute Chance auf eine Stelle im Marketing oder in einer anderen, interessanten Abteilung leichtfertig.