Forum Jobline

Das Berufsbild Unternehmensberater in der Schweiz

das-berufsbild-unternehmensberater-in-der-schweiz-1

Große und kleine Unternehmen auf der ganzen Welt setzen auf eine umfassende, kompetente Beratung und auch in der Schweiz haben spezialisierte Unternehmensberater Hochkonjunktur. Viele Firmen in der Schweiz versuchen sich wieder vermehrt auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und um andere Bereiche möglichst effektiv zu halten, fehlt ihnen oft der Weitblick. Der Unternehmensberater verfolgt dann zusammen mit seinem Auftraggeber ein gemeinsames Ziel und man arbeitet daran den gesamten Betrieb zu optimieren.

Quereinsteiger vs. abgeschlossenes Studium

Ein modernes Unternehmen muss stetig wachsen um zukunftsfähig zu bleiben und auch die Entwicklung des eigenen Produkts darf keinen Stillstand kennen. Ein Unternehmensberater ist tatkräftiger Reformer und Berater in Sachen Marketing zugleich. Der Quereinstieg in den Beruf des Unternehmensberaters ist in der Schweiz ebenso möglich wie die Ergreifung dieser Tätigkeit nach einem erfolgreichen Studium, das meist interdisziplinär abläuft. Logistik, Marketing und Verkauf bilden dabei einen Teil der Ausbildung, aber auch eine Coachingausbildung hilft dem Unternehmensberater bei seiner täglichen Arbeit. Quereinsteiger verfügen meist über jahrelange, praktische Erfahrung und können vor allem schnell durchsetzbare Tipps perfekt vermitteln. Dagegen sind Hochschulabsolventen umfassend ausgebildet und punkten meist mit mehr Detailwissen auf den verschiedenen Gebieten.

Die moderne Unternehmensberatung bezieht alle Abteilungen ein

Die Unternehmensberatung in der Schweiz legt großen Wert auf ganzheitliche Konzepte, die nicht nur Teilbereiche eines Unternehmens zukunftsfähig machen und die Ausbildung der Berater erfolgt meist mehrgleisig. Verkaufsseminare in der Schweiz sind ein Bestandteil einer umfassenden Beratung für Unternehmer, die ihre Produkte optimal vermarkten wollen und auch für Herstellungsprozesse oder Umweltauflagen suchen Berater Lösungen, die dem Unternehmen dienen. Der Unternehmensberater lässt keine Abteilung unberührt und wirft seinen kritischen Blick nicht nur auf die nackten Zahlen. Er versucht möglichst alle Prozesse so zu gestalten, dass kostengünstig und hochwertig produziert werden kann und gleichzeitig werden für den Verkauf neue Ideen geliefert oder Projekte ins Leben gerufen, die den Absatz steigern sollen.