Forum Jobline

Ressourcenschonung in Unternehmen dank Energiemanagement

ressourcenschonung-in-unternehmen-dank-energiemanagement-1

Moderne Unternehmen müssen viele verschiedene Aspekte berücksichtigen, wenn sie wirtschaftlich und zukunftsfähig arbeiten wollen. Neben der optimalen Kalkulation für Produkte und Leistungen müssen Arbeitsabläufe optimiert werden und auch bei Vertragsverhandlungen mit Lieferanten gibt es vieles zu beachten. Ein Punkt aber betrifft Unternehmen seit einigen Jahren immer stärker und das sind die Bereiche Energie und Ressourcennutzung.

Potenzial gibt es immer

Jedes Unternehmen kann seinen Energieverbrauch senken und auch beim Ressourcenverbrauch gibt es meist großes Potenzial. Nicht nur große Konzerne finden schnell Optimierungsmöglichkeiten, sondern auch mittelständische Betriebe und kleine Unternehmen mit wenig Personal können ihre Ressourcen schonen. Meist lässt sich der Stromverbrauch bereits durch kleinere Veränderungen senken, und größere Investitionen in neue Maschinen lohnen sich durch die hohen Energiepreise ebenfalls relativ schnell. Energieberater können hier Möglichkeiten aufzeigen und Managementsysteme liefern einen Leitfaden für notwendige Projekte. Der Staat unterstützt viele Unternehmen und besonders energieintensive Branchen können auch Ausgleichsregelungen in Anspruch nehmen, wenn ihr Betrieb energietechnisch optimiert wurde.

Effizienz mit System

Energietechnisch relevante Verbrauchs- und Erzeugungseinheiten kosten nicht nur Geld, sie belasten auch oft die Umwelt. Unternehmen, die nachhaltig und möglichst effizient arbeiten wollen, brauchen daher ein Konzept, das ihnen die optimale Nutzung ermöglicht. Stromsparende Maschinen, die Nutzung von Restwärme und auch die Vermeidung von Müll oder giftigen Abfällen sind Teilbereiche, die unter den Begriff Energie- und Ressourcenmanagement fallen und der Staat fördert den Einsatz in diesen Bereichen mit Steuererleichterungen.

Die Zertifizierung bringt steuerliche Vorteile

Jedes Unternehmen, das sein Energiemanagement optimal aufbauen konnte, kann sich offiziell bestätigen lassen, dass alle erforderlichen Standards erfüllt werden. Bei der Energiemanagement Zertifizierung wird der Stromverbrauch eines Unternehmens genau geprüft und nicht nur produzierende Unternehmen, sondern auch Handelsgesellschaften oder Dienstleistungsunternehmen können sich ihr Energiemanagement zertifizieren lassen. Dazu gibt es eine weltweit gültige Norm, die ISO 50001. Sie gilt in Deutschland seit dem 24. April 2012 und kann freiwillig in Unternehmen eingeführt werden. Eine gesetzliche Zertifizierungspflicht gibt es derzeit nicht, doch das Erneuerbare-Energien-Gesetz muss in jedem Fall Beachtung finden. Zertifizierte Betriebe erhalten aber nicht nur steuerliche Erleichterungen oder profitieren von Ausgleichsregelungen; sie können auch gegenüber ihren Kunden und Geschäftspartnern nachweisen, dass sie nachhaltig wirtschaften und damit den zukünftigen Anforderungen gewachsen sind.