Forum Jobline

Jobsuche für Studenten im Internet

jobsuche-fuer-studenten-im-internet-1

Noch niemals zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik gab es so viele Studierende wie heute. Laut Angaben des Bundesamts für Statistik haben sich im gegenwärtigen Wintersemester mehr als 2,2 Millionen Studierende an deutschen Universitäten und Hochschulen eingeschrieben. So erfreulich diese Rekordzahl langfristig für die Volkswirtschaft auch sein mag, für den einzelnen Studierenden bedeutet es oft Stress, Härte und Entbehrungen. Nur eine Minderheit kommt aus einem begüterten Elternhaus und braucht sich keine Sorgen um die Finanzierung des Studiums zu machen. Die Mehrheit der Studierenden hat keine andere Wahl, als neben dem Studium zu arbeiten, um Geld zu verdienen. Das trifft selbst auf diejenigen zu, die so glücklich sind, ein Stipendium zu bekommen, denn das deckt bei Weitem nicht alle Kosten des Studiums ab.

Viele Studierende suchen neben Studentenrabatten, wie sie hier dargestellt werden, nach Nebenjobs. Zunehmend betrifft das nicht nur Tätigkeiten während der Ferien, sondern ganzjährige Beschäftigung. Klassische Studentenjobs wie zum Beispiel Tätigkeiten als Aushilfe in der Gastronomie, im Handel oder an der Tankstelle bringen den Nachteil mit sich, dass sie zeitaufwendig sind. Während der Arbeitszeit kann man nicht lernen und sich auf die nächste Klausur vorbereiten. Die verlorene Zeit muss dann irgendwie in der ohnehin knappen Freizeit oder Ruhezeit nachgeholt werden. Das betrifft jedoch nicht Tätigkeiten wie Babysitten oder House-sitting. Darunter versteht man das Aufpassen auf fremde Häuser oder Wohnungen, wenn die ständigen Bewohner vorübergehend nicht anwesend sind. Diese Tätigkeiten lassen sich gut mit dem Studium vereinbaren, weil man nebenbei Zeit zum Lernen findet.

Solche Tätigkeiten sind allerdings selten und hart umkämpft. Mehr und mehr Studierende wenden sich deshalb bei der Jobsuche dem Internet zu. Dort finden sich nicht nur die klassischen Studentenjobs, wie bereits oben beschrieben, sondern im verstärkten Maß auch Tätigkeiten, die im Internet stattfinden, sogenannte Online-Jobs. Diese Art von Tätigkeit ist besonders populär, weil die Arbeit von zu Hause aus stattfindet. Dadurch lassen sich Arbeit und Studium ideal miteinander verbinden. Trotzdem ist auch ein Online-Job nicht so einfach, wie es zunächst erscheinen mag. Dafür braucht man viel Selbstdisziplin, da man dann arbeiten muss, wenn andere Kommilitonen ihre Freizeit genießen. Zudem steht man beim Arbeiten im Internet ebenfalls unter Termindruck, um angeforderte Arbeiten rechtzeitig fertigzustellen. Qualitätsvorgaben müssen auch bei Online-Jobs streng eingehalten werden.

Für alle Studentenjobs, gleich ob klassisch oder im Internet, gilt, dass der Betreffende die Arbeit gerne machen sollte, da sonst der Stress und der Druck nicht lange ausgehalten werden. Das Studium selbst bringt schon eine erhebliche Belastung mit sich, durch eine Nebentätigkeit wird diese Tendenz noch verstärkt. Die Nebentätigkeit darf schließlich nicht auf Kosten der Gesundheit gehen, sonst verfehlt er seinen Zweck, das Studium zu finanzieren, und wird anstatt einer Hilfe zu einem Problem. Vor Antritt eines Studentenjobs wird daher empfohlen, genau durchzudenken, ob man sich für die Tätigkeit eignet und ob man sie über längere Zeit durchhalten kann. Es mag hilfreich sein, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Tags:,